Untreueverdacht - Razzien bei Schlecker

Die Insolvenz der Drogeriekette Schlecker hat möglicherweise auch strafrechtliche Konsequenzen für Unternehmensgründer Anton Schlecker: Die Staatsanwaltschaft Stuttgart gab gestern bekannt, dass sie Ermittlungen wegen des Verdachts der Untreue und Insolvenzverschleppung gegen den 68-Jährigen sowie 13 weitere Personen eingeleitet hat.

In Firmenräumlichkeiten, aber auch an Privatadressen gab es Hausdurchsuchungen. Die Gläubigerforderungen an Schlecker belaufen sich auf kolportierte 750 Millionen Euro, nur für einen Bruchteil hatte die Unternehmerfamilie zuletzt angeblich einen Vergleich angeboten.

Mehr dazu in Hausdurchsuchungen an 22 Adressen