Simbabwe: Farmer überlebt Löwenangriff

Schwer verletzt hat ein Farmer im Nordwesten Simbabwes den Angriff einer Löwin überlebt. Das Tier habe Joel Ngwenya nahe dem Hwange-Schutzgebiet angegriffen und diesem Verletzungen am Oberkörper sowie an den Armen zugefügt, berichtete die staatliche Tageszeitung „The Chronicle“ heute.

„Die Löwin sah mir direkt in die Augen“, sagte Ngwenya der Zeitung von seinem Spitalbett aus. Mit seinen Tatzen habe das Tier ihn zu Boden gedrückt und ihn dabei „von Angesicht zu Angesicht“ angestarrt und gebrüllt. Zwischenzeitlich habe die Löwin kurz von ihm abgelassen, um zu ihrem Jungen zu laufen. Anschließend sei sie jedoch wieder zurückgekehrt.

Ngwenya, der für einige Zeit das Bewusstsein verloren hatte, erwachte irgendwann, und stellte fest, dass das Raubtier „mich liegen gelassen hatte und davon gelaufen war“, zitierte die Zeitung den Verletzten. Für gewöhnlich leben Löwen in dem Gebiet von der Jagd auf Vieh.