Rowlings erstes Erwachsenenbuch: „Plötzlicher Todesfall“

Das 600-Seiten-Manuskript unterliegt strengster Geheimhaltung: J. K. Rowlings erster Erwachsenenroman wird von den deutschen Übersetzern in London ins Deutsche übertragen - weil das Original der „Harry Potter“-Autorin ausschließlich in den Räumen des englischen Verlages zugänglich ist, wie die Verlage Carlsen (Hamburg) und Ullstein (Berlin) gestern mitteilten.

Bekanntgegeben wurde jetzt der deutsche Titel: „Ein plötzlicher Todesfall“ wird das Buch heißen. Es erscheint weltweit am 27. September und trägt den englischen Originaltitel „The Casual Vacancy“. Das Cover ist im Stil klassischer 60er-Jahre-Krimis in schrillem Rot und Gelb gestaltet. In der Mitte ist eine Art Wahlkästchen zu sehen - in dem Buch geht es unter anderem um einen plötzlich frei gewordenen Sitz im Gemeinderat eines kleinen Städtchens.

Rowlings Roman erzählt vom plötzlichen Tod des Gemeinderatsmitglieds Barry Fairweather. Sein Ableben schockiert die Menschen in der englischen Kleinstadt Pagford. Hinter der Idylle tun sich Abgründe auf. Die Hardcoverausgabe von „Ein plötzlicher Todesfall“ erscheint im Carlsen Verlag, der auch die „Harry Potter“-Romane verlegt hat. Die Taschenbuchausgabe wird zu einem späteren Zeitpunkt von Ullstein herausgebracht.