Themenüberblick

„Flapsige und dumme Aussagen“

Die FPÖ-Spitze hat sich nun nach tagelangem Schweigen hinter den nicht rechtskräftig verurteilten FPK-Chef und Kärntner Landeshauptmann-Stellvertreter Scheuch gestellt. FPÖ-Chef Strache will nichts von Rücktrittsaufforderungen, die es in den letzten Tagen gegenüber Scheuch hagelte, wissen. Diese seien eine „Vorverurteilung“. Scheuch werde die Konsequenzen ziehen, wenn ein rechtskräftiges Urteil vorliege. Welche Konsequenzen das sein könnten, wollte Strache am Dienstag allerdings nicht sagen. Doch auch Scheuch nahm er in die Kritik: Dessen Aussagen in der „Part of the Game“-Affäre seien „flapsig und dumm“ gewesen.

Lesen Sie mehr …