Tennis: Paszek darf doch zu Olympia

Der Traum von einer Teilnahme bei den Olympischen Spielen hat sich für Tamira Paszek gestern nun doch noch erfüllt. Nach Intervention aus Österreich hat der Tennis-Weltverband (ITF) der 21-Jährigen die Starterlaubnis für den in Wimbledon ausgetragenen Bewerb erteilt. „Wir haben neue Dokumente vorlegen können, die beweisen, dass Tamira Paszek alle Kriterien erfüllt hat“, erklärte ÖTV-Präsident Ronald Leitgeb. Das Österreichische Olympische Comite reagierte umgehend und nominierte Paszek für die Sommerspiele in London.

Mehr dazu in sport.ORF.at