Facebook und Yahoo legen Patentstreit bei

Die US-Internetriesen Yahoo und Facebook haben ihren Patentstreit beigelegt und wollen künftig auf dem Gebiet der Onlinewerbung eng zusammenarbeiten. Das teilten beide Unternehmen gestern in einer gemeinsamen Erklärung mit. Mit der Zusammenarbeit sollten Konsumenten „einmalige Erfahrungen“ und der Werbewirtschaft „erstklassige Möglichkeiten des Sponsoring“ geboten werden.

Yahoo sah zehn Patente verletzt

Yahoo war Mitte März gegen Facebook vor ein Gericht im US-Bundesstaat Kalifornien gezogen. In der Klageschrift hieß es, dass das Onlinenetzwerk insgesamt zehn Patente Yahoos in den Bereichen Onlinewerbung, Nachrichtenversand und Datenschutz verletzt habe. Facebook reagierte im April mit einer Gegenklage und warf seinerseits Yahoo vor, sich bei seinen Patenten bedient zu haben.

Jahrelange Zusammenarbeit

Unabhängig von dem Patentstreit arbeiten beide Unternehmen bereits seit Jahren zusammen, so können Facebook-Nutzer Nachrichten auf der Yahoo-Seite mit ihren Freunden in dem Sozialen Netzwerk teilen.

Die Zusammenarbeit soll nun vertieft werden, Werbung soll auf den Websites von Yahoo und Facebook besser verbreitet werden können. Dazu sollten auch bestimmte Patente künftig von beiden Unternehmen genutzt werden können.