Automarkt im Umbruch

Auf die europäischen Autohersteller kommen mit Sicherheit schwierige, für einige von ihnen vielleicht entscheidende Jahre zu. Bei Peugeot stehen angeblich bis zu 10.000 Mitarbeiter vor der Kündigung, Fiat denkt über Werksschließungen nach, der Sanierungsfall Opel kämpft mit sinkenden Verkaufszahlen. Auch deutsche Hersteller wie BMW und VW spüren bereits Gegenwind. Allein auf dem US-Markt laufen die Geschäfte wie geschmiert. In Europa dagegen - darin sind sich Experten einig - gebe es schlicht zu viele Hersteller. Hält die Absatzkrise an, könnte es für einige von ihnen sehr eng werden.

Mehr dazu in „Gegenwind“ wird stärker