Studiengebühren: Erste Klage vor VfGH abgeblitzt

Auch wenn rechtlich umstritten, werden an vielen heimischen Unis ab Herbst wieder Studiengebühren eingehoben. Ein erster - von einem Studenten der Uni Wien eingereichter Antrag auf Aufhebung der aktuellen Studiengebührenregelung - ist nun beim Verfassungsgerichtshof (VfGH) abgeblitzt. Erledigt ist das Thema damit nicht, da die Klage nicht aus inhaltlichen, sondern aus formalen Gründen scheiterte. Bereits nächste Woche soll nun eine nächste - laut ÖH erfolgsversprechendere - Klage folgen.

Mehr dazu in „Muss über Bescheidbeschwerde gehen“