Niederländische Pädophilenvereinigung verboten

Die umstrittene niederländische Pädophilenvereinigung Martijn ist verboten worden. Das zuständige Gericht in Assen im Nordosten des Landes ordnete heute die Auflösung der rund 60 Mitglieder starken Organisation an.

Diese verherrliche sexuelle Beziehungen zwischen Kindern und Erwachsenen und stelle sie als normal und tolerierbar dar, befanden die Richter. Das sei ein „schwerer Verstoß gegen die Werte unserer Gesellschaft“.

Martijn verletze die Rechte von Kindern, die sich nicht oder kaum gegen sexuelle Annäherungsversuche von Erwachsenen wehren könnten, hieß es in dem Urteil weiter. Der Fall wurde vor einem Zivilgericht in Assen verhandelt, wo sich der Sitz der Vereinigung befindet. Im November hatte ein Strafgericht ein Vorgehen gegen die 1982 gegründete Organisation abgelehnt.

Der Staatsanwalt stellte daraufhin vor dem Zivilgericht einen Verbotsantrag. Diesen begründete er unter anderem damit, dass der Verein, der auch eine Website betreibt, sexuellen Straftätern ein „digitales und soziales Netzwerk“ biete.