Fußball-EM: Löw gibt Italien Rätsel auf

Deutschlands Teamtrainer Joachim Löw hat bisher bei der EM ein goldenes Händchen bewiesen. Er traf mit seinen personellen Entscheidungen immer ins Schwarze und machte sein Team mit dem Austausch der nahezu kompletten Offensive gegen Griechenland noch unberechenbarer. Im Aufstellungspoker für das Semifinale morgen gegen Italien stellt der 52-Jährige neuerlich Veränderungen in Aussicht und lässt den Gegner bezüglich Startelf weiter rätseln. Die DFB-Spieler haben damit kein Problem, sind sie doch vom „guten Näschen“ ihres Trainers überzeugt.

Mehr dazu in sport.ORF.at