Themenüberblick

Weniger nötig als angeboten

Jetzt liegen die Gutachten auf dem Tisch: Spaniens marode Banken brauchen demnach im schlimmsten Fall bis zu 62 Milliarden Euro, mindestens aber 16 bis 25 Milliarden. Das ergaben die in wochenlanger Arbeit erstellten unabhängigen Gutachten zweier Beratungsunternehmen. Diesen Schätzungen zufolge brauchen die Banken deutlich weniger als die angebotene 100-Milliarden-Hilfsspritze. Allerdings lässt der konkrete Antrag durch Madrid auf die Bankenhilfen ohnehin noch auf sich warten. Die Euro-Finanzminister setzten Spanien nun ein Ultimatum.

Lesen Sie mehr …