Microsoft zeigt neue Version von Windows Phone

Microsoft hat gestern die nächste Version seines mobilen Betriebssystems Windows Phone vorgestellt. Windows Phone 8 soll auf der gleichen technischen Basis wie das kommende PC-Betriebssystem Windows 8 basieren und es damit vor allem Entwicklern einfacher machen, Programme für beide Systeme zu schreiben.

„Wir erwarten, dass die Zahl der Apps steigen wird“, sagte Microsoft-Manager Joe Belfiore bei der Vorstellung in San Francisco. Bisher gibt es für die mobile Windows-Plattform deutlich weniger Apps als für Apples iOS und Googles Android. Das neue System werde die Arbeit der Entwickler verändern, so Belfiore. Den Nutzern selbst versprach er „viele leistungsstarke Telefone“.

Mehr Prozessoren und Auflösungen

Windows Phone 8 wird unter anderem leistungsfähige Mehrkernprozessoren nutzen können und unterstützt höhere Bildschirmauflösungen als der Vorgänger - bisher war beides nicht möglich. Zudem wird das neue System den Nahfunk NFC eingebaut haben, mit dem man an speziellen Kassen bezahlen kann.

MicroSD-Karten als Speichererweiterung werden nun unterstützt, die Kacheln auf der Oberfläche können stärker verändert und personalisiert werden, und Nokias Karten-App hält nun auf allen Geräten Einzug.

Die ersten Smartphones mit dem neuen System sollen zum Weihnachtsgeschäft herauskommen, parallel zum Start von Windows 8. Unter anderem Nokia, Huawei, HTC und Samsung wollen Geräte auf den Markt bringen. Ein Update auf bestehenden Handys wird nicht möglich sein, Microsoft will dafür eine eigene Version mit neuen Features veröffentlichen.