Fußball: Nur gut spielen ist ÖFB-Team zu wenig

„Es hat viele positive Dinge gegeben, aber das Wichtigste - das Ergebnis - hat nicht gepasst.“ So analysierte Emanuel Pogatetz letzten November das 1:2 Österreichs gegen die Ukraine. Das erste Länderspiel unter ÖFB-Teamchef Marcel Koller ging erst durch ein Tor in der Nachspielzeit verloren. Das soll sich heute (20.30 Uhr, live in ORF eins) im Retourspiel in Innsbruck nicht wiederholen. Der Schweizer fordert Fortschritte von seiner Mannschaft und eine Umsetzung der guten Trainingsleistungen.

Mehr dazu in sport.ORF.at