Bundesliga: Salzburg legt vor, Kapfenberg steigt ab

Leader Salzburg hat sich am Donnerstag zum Auftakt der 34. Runde auf dem Weg zum Titel auch nicht von Schlusslicht Kapfenberg überraschen lassen. Mit einer starken zweiten Hälfte gewann Salzburg 2:0. Bei neun Punkten Rückstand darf sich Rapid nun im Abendspiel in Mattersburg keinen Umfaller mehr leisten. Für die Steirer bedeutet die Niederlage hingegen endgültig den Abschied aus dem Fußball-Oberhaus.

Mehr dazu in sport.ORF.at