Bankenkapitalregeln: EU-Beschluss vertagt

Die EU-Finanzminister haben sich weitgehend auf schärfere Eigenkapitalregeln für Banken geeinigt. Der formelle Beschluss werde aber erst beim nächsten Ministertreffen am 15.Mai fallen, sagte die dänische Finanzministerin und EU-Ratsvorsitzende Margrethe Vestager in der Nacht in Brüssel.

„Im Prinzip ist nichts mehr offen, wir haben einen Kompromisstext“, sagte sie. Doch gebe es noch offene technische Fragen, die in den kommenden beiden Wochen geklärt werden müssten. EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier sagte, Großbritannien habe noch nicht zugestimmt.

Die Finanzminister einigten sich Vestager zufolge darauf, dass nationale Aufseher ihren Banken zusätzliche Kapitalpuffer auferlegen können. Die harte Kernkapitalquote könne zur Absicherung von Risiken aus Inlandsforderungen der Banken um fünf Prozentpunkte erhöht werden.