In Schweden erster EHEC-Todesfall außerhalb Deutschlands

An einer Infektion mit dem gefährlichen Darmkeim EHEC ist nun offenbar erstmals ein Mensch außerhalb Deutschlands gestorben. Im Südwesten Schwedens sei heute eine etwa 50-jährige Frau, die sich offenbar in Deutschland mit dem aggressiven Erreger infiziert habe, gestorben, teilte das behandelnde Krankenhaus mit. In Deutschland waren in den vergangenen Tagen mindestens 14 Menschen nach einer Infektion mit dem EHEC-Erreger gestorben.

Weiterer Todesfall in Deutschland

Deutschland hat das 15. Todesopfer: In Nordrhein-Westfalen ist ein dritter Mensch an der Darmseuche EHEC gestorben. Die 87-jährige Frau erlag in der Früh in einem Paderborner Krankenhaus der Infektion mit dem aggressiven Darmbakterium EHEC.

Mehr dazu in „Große Herausforderung“