Südafrika: Ultimatum an streikende Arbeiter verlängert

Nach den blutigen Ausschreitungen in der südafrikanischen Platinmine Lonmin hat diese heute Nachmittag wieder ihren Betrieb aufgenommen. Laut Unternehmensangaben kehrte etwa ein Drittel der rund 28.000 Beschäftigten zur Marikana-Mine zurück.

3.000 in einem wilden Streik befindlichen Arbeitern werde eine Frist von einem weiteren Tag gewährt, um zu ihrer Arbeit zurückzukehren, teilte der Minenbetreiber mit.

Härtester Polizeieinsatz seit Ende der Apartheid

Vergangene Woche hatte die Polizei das Feuer auf mit Macheten, Speeren und Knüppeln bewaffnete Arbeiter eröffnet und 34 von ihnen getötet. Es war der härteste Polizeieinsatz seit dem Ende der Apartheid. Hintergrund des Konflikts ist ein Streit zwischen zwei großen Gewerkschaften.

Lonmin ist der drittgrößte Platinproduzent mit einem Weltmarktanteil von zwölf Prozent. Der Platinpreis stieg heute zeitweise auf ein Sechswochenhoch von 1.477 Dollar je Unze.